Vorneweg: Sonntag Nacht hat in Florida ein Mann in einer Schwulenbar um sich geschossen. Scheinbar fand dieser Mann, dass Männer, die Männer lieben, kein Lebensrecht haben.

Ziemlich genau zwei Wochen vor dieser Tat war ich an einem Sonntagabend in einer Schwulenbar in Tennessee. Wohlwissend dass gerade in den Südstaaten der USA eine gewaltbereite Minderheit Hass gegen Schwule hat und deutlich zum Ausdruck bringt.

Warum kümmern sich die Leute nicht einfach um ihren eigenen Mist? Wieso meinen Menschen, dass sie ein Recht haben über die Gefühle und sexuellen Präferenzen anderer Menschen zu urteilen? Haben die keine anderen Probleme?

Womit wir bei meinem eigentlichen Thema sind: Ein Kinderbuch über Probleme und Sorgen.

troublemakerAber erst noch Hintergrundinfo. Die Schwangerschaften von zwei Freundinnen neigen sich gerade dem Ende zu, noch ein Paar Wochen und dann ist es soweit. Beide Babies werden von mir einen gestrickten Body bekommen, den ersten habe ich euch hier und hier schon gezeigt und beschrieben. Ganz toll: Auf Ravelry ist neuerdings mein Projektbild das offizielle Foto für die Anleitung 😮

Bildschirmfoto 2016-06-13 um 20.46.10

Der zweite Body ist gerade noch in Arbeit, der Großteil ist aber schon geschafft (s.o.). Diesmal in rosa und weiß, aber wieder in Rowan Summerlite – ein 4-fädiges Garn aus ägyptischer Baumwolle…herrlich!

Zweifarbiges Stricken ist mit so einem glatten und festen Material etwas komplizierter als mit flexiblerer Wolle, denn man kann etwas weniger geradezuppeln. Daher habe ich diesmal sehr kleine Nadeln (2,5mm) für den einfarbigen Teil genommen und den zweifarbigen auf 3,0mm gestrickt. Praktischerweise passt der Body in Neugeborenengröße haargenau auf die 40cm Rundnadeln, da brauchte ich nix zu schieben oder Magic Loop zu zwirbeln.

Nun aber zurück zum Thema Buch

Für die Babyparty der einen Freundin schenken alle Gäste ein Kinderbuch mit persönlicher Widmung.  Bücher finde ich super.

Der kleine Mann wird vermutlich dreisprachig aufwachsen, Englisch, Italienisch und Deutsch. Also kann ich auch ein deutsches Buch schenken, das vereinfacht die Aufgabe für mich, denn auf italienisch und englisch kenne ich mich mit Kinderbüchern echt nicht so aus.

Jetzt aber mein Dilemma: Für welche Altersklasse schenke ich?

Mein absolutes Lieblingskinderbuch ist „Anna und der Sorgenmacher“ von Hiawyn Oram und Tony Ross. Wurde leider nicht neu aufgelegt und ist daher nur vereinzelt gebraucht zu kriegen. Da meine deutsche Ausgabe im Laufe vieler Umzüge mal verschwunden ist habe ich mir das Original „Jenna and the Troublemaker“ aus einer Bibliotheksauflösung in den Staaten bestellt. Liegt hier, und wird immer und immer wieder hervorgekramt. Ist nämlich auch für Erwachsene immer wieder gut als Erinnerung daran, dass man die eigenen Sorgen und Probleme häufiger mal ins Verhältnis setzen muss.

troublemaker2Anna meint nämlich sie hätte die aller, aller, aller grässlichsten Sorgen der ganzen Welt – und jetzt auch noch Sommersprossen! Der Sorgenmacher, der jeden Abend mit seinem Sorgen-LKW rumfährt und neue Sorgen verteilt, hört Anna’s Jammern und bietet ihr einen Sorgentausch an. Dafür werden Annas aktuellen Sorgen alle eingefangen und in einen Sack gestopft und auf den großen Berg von noch zu verteilenden Sorgen geworfen. Und als Anna sich einen neuen Sack von Sorgen aussuchen soll, da merkt sie erstmal wie schlimm es andere trifft. Witzig bebildert sieht man wie Anna beim Öffnen der anderen Säcke die Haare zu Berge stehen, und wie sie das Gefühl hat keinen der Säcke heben zu können, denn auch die Sorgen von anderen Menschen sind verdammt belastend und schwer zu (er)tragen.

Am Ende findet Anna einen Sack Sorgen, der gar nicht so schlimm ist, den sie auf ihren Schultern heben kann und nach Hause trägt. Natürlich ist das der Sack in dem ihre ursprünglichen Sorgen sind (inklusive der grausamen Sommersprossen).

troublemaker3Das Buch ist wirklich toll bebildert, ich finde die Message bis heute wirklich sinnvoll, und sobald der Kleine mal meint von Sorgen erdrückt zu werden wird Tante Fia um die Ecke kommen und das Buch wedeln. Aber bis dahin vergehen ja hoffentlich noch etliche sorgenfreie Jahre, und für diese Zeit brauche ich ein Überbrückungsbuch…

Könnt ihr mir helfen?